Der Einfluss von Preiserhöhungen auf Konsumenteneinstellungen: Eine Experimentelle Studie

Heiner Evanschitzky, Sabine Tönnis, David M. Woisetschläger, Dieter Ahlert

Research output: Contribution to journalArticle

Abstract

Unternehmen neigen vor allem in gesättigten Märkten zum mengenorientierten Preiswett-bewerb und setzen Preissenkungen vorzugsweise zur Profilierung ein, wodurch die Preiskriege und der Verdrängungswettbewerb weiterhin zunehmen. Preis- und Wertschöpfungsspielräume werden trotz der hohen Gewinnpotenziale bislang von Unternehmen nicht hinreichend ausgenutzt, da negative Reaktionen von Seiten der Konsumenten befürchtet werden. Vor diesem Hintergrund ist es das Ziel dieses Beitrags, zu untersuchen, wie ein Preisanstieg durch geeignete kommunikationspolitische Maßnahmen begleitet werden kann, um eine negative Beeinflussung der wahrgenommenen Preisfairness zu minimieren.
Original languageGerman
Pages (from-to)7-11
Number of pages5
JournalThexis
Volume4
Publication statusPublished - 2007

Bibliographical note

The original publication is available at www.springerlink.com

Cite this

Evanschitzky, Heiner ; Tönnis, Sabine ; Woisetschläger, David M. ; Ahlert, Dieter. / Der Einfluss von Preiserhöhungen auf Konsumenteneinstellungen : Eine Experimentelle Studie. In: Thexis. 2007 ; Vol. 4. pp. 7-11.
@article{5d07db9cfa3b4489a54d9c5baab97485,
title = "Der Einfluss von Preiserh{\"o}hungen auf Konsumenteneinstellungen: Eine Experimentelle Studie",
abstract = "Unternehmen neigen vor allem in ges{\"a}ttigten M{\"a}rkten zum mengenorientierten Preiswett-bewerb und setzen Preissenkungen vorzugsweise zur Profilierung ein, wodurch die Preiskriege und der Verdr{\"a}ngungswettbewerb weiterhin zunehmen. Preis- und Wertsch{\"o}pfungsspielr{\"a}ume werden trotz der hohen Gewinnpotenziale bislang von Unternehmen nicht hinreichend ausgenutzt, da negative Reaktionen von Seiten der Konsumenten bef{\"u}rchtet werden. Vor diesem Hintergrund ist es das Ziel dieses Beitrags, zu untersuchen, wie ein Preisanstieg durch geeignete kommunikationspolitische Ma{\ss}nahmen begleitet werden kann, um eine negative Beeinflussung der wahrgenommenen Preisfairness zu minimieren.",
author = "Heiner Evanschitzky and Sabine T{\"o}nnis and Woisetschl{\"a}ger, {David M.} and Dieter Ahlert",
note = "The original publication is available at www.springerlink.com",
year = "2007",
language = "German",
volume = "4",
pages = "7--11",
journal = "Thexis",
issn = "0254-9697",

}

Evanschitzky, H, Tönnis, S, Woisetschläger, DM & Ahlert, D 2007, 'Der Einfluss von Preiserhöhungen auf Konsumenteneinstellungen: Eine Experimentelle Studie', Thexis, vol. 4, pp. 7-11.

Der Einfluss von Preiserhöhungen auf Konsumenteneinstellungen : Eine Experimentelle Studie. / Evanschitzky, Heiner; Tönnis, Sabine; Woisetschläger, David M.; Ahlert, Dieter.

In: Thexis, Vol. 4, 2007, p. 7-11.

Research output: Contribution to journalArticle

TY - JOUR

T1 - Der Einfluss von Preiserhöhungen auf Konsumenteneinstellungen

T2 - Eine Experimentelle Studie

AU - Evanschitzky, Heiner

AU - Tönnis, Sabine

AU - Woisetschläger, David M.

AU - Ahlert, Dieter

N1 - The original publication is available at www.springerlink.com

PY - 2007

Y1 - 2007

N2 - Unternehmen neigen vor allem in gesättigten Märkten zum mengenorientierten Preiswett-bewerb und setzen Preissenkungen vorzugsweise zur Profilierung ein, wodurch die Preiskriege und der Verdrängungswettbewerb weiterhin zunehmen. Preis- und Wertschöpfungsspielräume werden trotz der hohen Gewinnpotenziale bislang von Unternehmen nicht hinreichend ausgenutzt, da negative Reaktionen von Seiten der Konsumenten befürchtet werden. Vor diesem Hintergrund ist es das Ziel dieses Beitrags, zu untersuchen, wie ein Preisanstieg durch geeignete kommunikationspolitische Maßnahmen begleitet werden kann, um eine negative Beeinflussung der wahrgenommenen Preisfairness zu minimieren.

AB - Unternehmen neigen vor allem in gesättigten Märkten zum mengenorientierten Preiswett-bewerb und setzen Preissenkungen vorzugsweise zur Profilierung ein, wodurch die Preiskriege und der Verdrängungswettbewerb weiterhin zunehmen. Preis- und Wertschöpfungsspielräume werden trotz der hohen Gewinnpotenziale bislang von Unternehmen nicht hinreichend ausgenutzt, da negative Reaktionen von Seiten der Konsumenten befürchtet werden. Vor diesem Hintergrund ist es das Ziel dieses Beitrags, zu untersuchen, wie ein Preisanstieg durch geeignete kommunikationspolitische Maßnahmen begleitet werden kann, um eine negative Beeinflussung der wahrgenommenen Preisfairness zu minimieren.

M3 - Article

VL - 4

SP - 7

EP - 11

JO - Thexis

JF - Thexis

SN - 0254-9697

ER -