Europäisierungsprozess und Südtiroler Volkspartei: Die EU-Wahlen 1979-2014

Matthias Scantamburlo

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingChapter

Abstract

Matthias Scantamburlo und Günther Pallaver analysieren die EU-Wahl 2014 in Südtirol, bei der die Südtiroler Volkspartei erfolgreich ihren Kandidaten durchsetzen konnte. Die SVP ist neben der Scottish National Party die einzige ethnoregionale Partei, die seit der Direktwahl 1979 ohne Unterbrechung im EU-Parlament vertreten ist. In diesem Zusammenhang untersuchen die beiden Autoren in einer Längsschnittanalyse, welche Auswirkungen der Europäisierungsprozess auf die Politik der SVP gehabt hat.
Original languageGerman
Title of host publicationPolitik in Tirol
Subtitle of host publicationJahrbuch 2015
EditorsFerdinand Karlhofer, Günther Pallaver
Place of PublicationInnsbruck-Wien-Bozen
Pages143-166
Publication statusPublished - Jan 2015

Cite this

Scantamburlo, M. (2015). Europäisierungsprozess und Südtiroler Volkspartei: Die EU-Wahlen 1979-2014. In F. Karlhofer, & G. Pallaver (Eds.), Politik in Tirol: Jahrbuch 2015 (pp. 143-166).