Erprobung von Messtechnik zur Untersuchung und Optimierung strömungsmechanischer und holztechnologischer Abläufe in Refinern

Translated title of the contribution: Testing of measurement techniques for the investigation and optimization of fluid-mechanical and technological processes in wood refiners

A. Bieberle, G. Cartland-Glover

Research output: Working paperTechnical report

Abstract

Die Produktion von Holzfasern beinhaltet eine Vielzahl physikalisch-technologischer Prozesse, deren Komplexität vom Holzplatz bis zur Zerfaserung deutlich zunimmt. Da die Wirkungsweise und physikalische Zusammenhänge der Zerfaserung im Refiner zum gegenwärtigen Zeitpunkt nur in geringem Maße beschrieben werden können, kann eine Prozesseinstellung zur definierten und reproduzierbaren Faserqualität nicht durchgeführt werden. Vorhandenes Wissen beruht auf Erfahrungen und empirisch gefundenen Zusammenhängen, nicht aber auf wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen. Deshalb soll mit Hilfe verschiedenster Messtechniken versucht werden, Informationen zum Prozess des Faserstofftransportes im Refiner zu erhalten, die anschließend zur Validierung eines CFD Modell des Laborrefiners genutzt werden können. Später sollen – so weit vorhanden – energiebezogene Schwachstellen im CFD Modell des Refiners erkannt und reduziert werden, so dass ein neues energieoptimiertes Refinergehäuse entwickelt werden kann.
Original languageGerman
Number of pages70
Publication statusPublished - 2011

Fingerprint

Mechanical Phenomena

Keywords

  • Gamma-CT
  • Holzrefiner
  • Leifähigkeitsmesstechnik

Cite this

@techreport{ed780fc98e694a67bb8729addfc54568,
title = "Erprobung von Messtechnik zur Untersuchung und Optimierung str{\"o}mungsmechanischer und holztechnologischer Abl{\"a}ufe in Refinern",
abstract = "Die Produktion von Holzfasern beinhaltet eine Vielzahl physikalisch-technologischer Prozesse, deren Komplexit{\"a}t vom Holzplatz bis zur Zerfaserung deutlich zunimmt. Da die Wirkungsweise und physikalische Zusammenh{\"a}nge der Zerfaserung im Refiner zum gegenw{\"a}rtigen Zeitpunkt nur in geringem Ma{\ss}e beschrieben werden k{\"o}nnen, kann eine Prozesseinstellung zur definierten und reproduzierbaren Faserqualit{\"a}t nicht durchgef{\"u}hrt werden. Vorhandenes Wissen beruht auf Erfahrungen und empirisch gefundenen Zusammenh{\"a}ngen, nicht aber auf wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen. Deshalb soll mit Hilfe verschiedenster Messtechniken versucht werden, Informationen zum Prozess des Faserstofftransportes im Refiner zu erhalten, die anschlie{\ss}end zur Validierung eines CFD Modell des Laborrefiners genutzt werden k{\"o}nnen. Sp{\"a}ter sollen – so weit vorhanden – energiebezogene Schwachstellen im CFD Modell des Refiners erkannt und reduziert werden, so dass ein neues energieoptimiertes Refinergeh{\"a}use entwickelt werden kann.",
keywords = "Gamma-CT , Holzrefiner, Leif{\"a}higkeitsmesstechnik",
author = "A. Bieberle and G. Cartland-Glover",
year = "2011",
language = "German",
type = "WorkingPaper",

}

Erprobung von Messtechnik zur Untersuchung und Optimierung strömungsmechanischer und holztechnologischer Abläufe in Refinern. / Bieberle, A.; Cartland-Glover, G.

2011.

Research output: Working paperTechnical report

TY - UNPB

T1 - Erprobung von Messtechnik zur Untersuchung und Optimierung strömungsmechanischer und holztechnologischer Abläufe in Refinern

AU - Bieberle, A.

AU - Cartland-Glover, G.

PY - 2011

Y1 - 2011

N2 - Die Produktion von Holzfasern beinhaltet eine Vielzahl physikalisch-technologischer Prozesse, deren Komplexität vom Holzplatz bis zur Zerfaserung deutlich zunimmt. Da die Wirkungsweise und physikalische Zusammenhänge der Zerfaserung im Refiner zum gegenwärtigen Zeitpunkt nur in geringem Maße beschrieben werden können, kann eine Prozesseinstellung zur definierten und reproduzierbaren Faserqualität nicht durchgeführt werden. Vorhandenes Wissen beruht auf Erfahrungen und empirisch gefundenen Zusammenhängen, nicht aber auf wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen. Deshalb soll mit Hilfe verschiedenster Messtechniken versucht werden, Informationen zum Prozess des Faserstofftransportes im Refiner zu erhalten, die anschließend zur Validierung eines CFD Modell des Laborrefiners genutzt werden können. Später sollen – so weit vorhanden – energiebezogene Schwachstellen im CFD Modell des Refiners erkannt und reduziert werden, so dass ein neues energieoptimiertes Refinergehäuse entwickelt werden kann.

AB - Die Produktion von Holzfasern beinhaltet eine Vielzahl physikalisch-technologischer Prozesse, deren Komplexität vom Holzplatz bis zur Zerfaserung deutlich zunimmt. Da die Wirkungsweise und physikalische Zusammenhänge der Zerfaserung im Refiner zum gegenwärtigen Zeitpunkt nur in geringem Maße beschrieben werden können, kann eine Prozesseinstellung zur definierten und reproduzierbaren Faserqualität nicht durchgeführt werden. Vorhandenes Wissen beruht auf Erfahrungen und empirisch gefundenen Zusammenhängen, nicht aber auf wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen. Deshalb soll mit Hilfe verschiedenster Messtechniken versucht werden, Informationen zum Prozess des Faserstofftransportes im Refiner zu erhalten, die anschließend zur Validierung eines CFD Modell des Laborrefiners genutzt werden können. Später sollen – so weit vorhanden – energiebezogene Schwachstellen im CFD Modell des Refiners erkannt und reduziert werden, so dass ein neues energieoptimiertes Refinergehäuse entwickelt werden kann.

KW - Gamma-CT

KW - Holzrefiner

KW - Leifähigkeitsmesstechnik

UR - http://www.hzdr.de/db/!Publications?pNid=157&pSelSort=TITEL&pSelPublId=15821&pSelId=15821

M3 - Technical report

BT - Erprobung von Messtechnik zur Untersuchung und Optimierung strömungsmechanischer und holztechnologischer Abläufe in Refinern

ER -