Positive und negative Effekte der Selbststeuerung auf psychische Gesundheit und Motivation

Stefan Diestel, Wladislaw Rivkin, Klaus-Helmut Schmidt

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingChapter

Abstract

Turbulente Entwicklungen, globale Krisen und sich dynamisch verändernde Systeme stellen hohe Anforderungen an die Selbststeuerungsfähigkeit von Mitarbeitern und Führungskräften in nahezu allen Tätigkeitssphären. Hieraus resultieren teilweise drastische Fehlzeitenanstiege, die im Zusammenhang mit starken Erschöpfungs- und Depressionssymptomen stehen. Das vorliegende Kapitel ist den Prozessen der Selbststeuerung als psychischer Mechanismus von zielbezogener Tätigkeit in modernen Arbeitswelten gewidmet.
Original languageGerman
Title of host publicationHR-Exzellenz: Innovative Ansätze in Leadership und Transformation
EditorsWalter Jochmann, Ingo Böckenholt, Stefan Diestel
Place of PublicationWiesbaden
Pages375-406
Number of pages32
DOIs
Publication statusPublished - 2017

Cite this

Diestel, S., Rivkin, W., & Schmidt, K-H. (2017). Positive und negative Effekte der Selbststeuerung auf psychische Gesundheit und Motivation. In W. Jochmann, I. Böckenholt, & S. Diestel (Eds.), HR-Exzellenz: Innovative Ansätze in Leadership und Transformation (pp. 375-406). https://doi.org/10.1007/978-3-658-14725-9_23